Gartenschätze/Garden treasures 2*

 

Blühen und verblühen 1 Rweb

( Blühen und Verblühen D1 und D2, 2016)

Wie schön doch Hortensien aussehen können und das nicht nur, wenn sie in voller Blüte sind! Hier sind noch weitere Beispiele für euch:

(Mit einem Klick auf die folgenden Fotos und digitale Kunst sieht man alles größer und schöner auf Schwarz) .

*******

How beautiful hydrangeas can look, not only in full blossom! Here are some further examples for you:

(With a click on the following photos and digital art you can see everything bigger and more beautiful on black):

Noch nicht bei dem ersten Beitrag dieser zweiteiligen Folge vorbeigeschaut? Dann geht’s hier lang.

You haven’t visited the first article of this two-part series? Then this is the way.

13 Antworten auf “Gartenschätze/Garden treasures 2*”

  1. [Auch wenn es keiner Worte bedarf – ich kann’s nicht lassen]
    Mir gefällt ganz besonders, wie beim zweiten Bild durch Momentaufnahmen gewissermaßen die Zeitlosigkeit von Vergangenheit und Zukunft vergegenwärtigt wird. Augenblicke, die Ewigkeit andeuten – und erahnen lassen, dass Ewigkeit vielleicht einfach ein besonderer Augenblick ist.

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlich willkommen auf meinem Blog :) !
      Schön, dass du wieder so treffende Worte findest!
      Ja, das wollte ich ausdrücken! Die Zeit und die Ewigkeit sind für mich Phänomene,
      die schwer zu fassen sind und mich immer wieder beschäftigen.

      Liken

  2. Ach, die Hortensie. Mehrfach erwähnt in meiner Lyrik. Ich habe den Bezug noch nicht ganz erkannt. Doch vielleicht gelingt es mir jetzt mit dieser Pracht, liebe Petra.

    Herzliche Grüße
    Sylvia

    Liken

    1. Danke, liebe Sylvia! Du hast noch nicht erkannt, warum die Hortensie dir so oft in den Sinn kommt und in deiner Lyrik vorkommt, meinst du das?
      Spontan verbinde ich damit Fülle, Schönheit, Liebe…und die blaue Hortensie übertrifft sie alle für mich, fast eine blaue Blume… ;) Was meinst du dazu?

      Gefällt 1 Person

      1. Ja! Das ist es. „Das kleine Mädchen“ (das arme Kind aus fremdem Land) saß zum Beispiel unter einer „ozeanblauen“ Hortensie.

        …“Ein krasser Kontrast fand ich,
        dieses Mädchen in zerlumptem Grau
        unter diesem Ozeanblau“ …

        Aaaaaaaa, ja! 😀
        Eine intuitive Beschreibung …
        DANKE 💜

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.