So weit, so gut/ So far, so good *

Es hat sich so eingespielt, dass ich die Themenbereiche meiner Serien  mit einem kleinen Video abschließe. Das brauche ich z.Zt. einfach, auch wenn das mühsam ist und  das Video wohl nie ganz  „perfekt“ daherkommen wird…

Zur Vorbereitung aufs Video gehören immer noch weitere Bilder dazu. Heute möchte ich Euch zwei davon vorstellen, das erste  bereits ins Video eingesetzt, das zweite für das Video verworfen…

 Spielraum D3 web .png

(Spielraum D3, 2017)

It has become a habit for me to conclude a topic with a small vid. I just need it to begin another, even if the job takes a lot of efforts and is far from perfection .

As a preparation for it I create new  further images . Today I present you two of them, the first already used for the vid, the other rejected.

Spielraum D4 web RS.png

(Spielraum D4, 2017)

12 Gedanken zu „So weit, so gut/ So far, so good *

  1. Random Randomsen

    Da gehe ich allerdings schon davon aus, dass es rein videobezogene Ursachen hat, dass das zweite Bild verworfen wurde. Für mein Empfinden ist es jedenfalls, was Ausdruckskraft und Farbgebung angeht, mit dem ersten Bild auf einer Ebene.
    Beide Bilder lassen mich an Geburt/Tod denken. Wobei hier, wenn wir das Leben als größeren Kreislauf verstehen, das eine auch immer das andere ist. So wie jeder Sonnenuntergang an einem anderen Punkt der Erde ein Sonnenaufgang ist. Jedenfalls könnte ich mir so die Inkarnation einer Seele vorstellen. Irdisches und Himmelslicht treffen das Bewusstsein gleichzeitig. Wobei hier das zweite Bild dieses Verdichten und Materialisieren für mich eher fassbarer macht.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  2. PPawlo Autor

    Ja, die „rein videobezogenen“ Ursachen stimmen! Das Bild, das ich eigentlich besonders mag, passt nicht so gut ins Ganze. In drei Minuten Laufzeit ist eh meist nicht für alle gefertigten Bilder Platz. Deine Assoziationen haben tatsächlich viel mit meinen Themen zu tun…Wunderbar, was Du da alles siehst und wie Du es ausdrückst! Hab lieben Dank, dass Du mir das auch mitgeteilt hast! Einen schönen Tag heute!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Random Randomsen

      Alles andere hätte mich sehr erstaunt. Jedenfalls war für mich an Bild Nr. 2 nichts grundsätzlich Verwerfliches zu erkennen. 😉 Aber was für ein Video passt und was nicht, ist ja wieder eine ganz andere Angelegenheit.
      Ich bin froh, dass meine Impressionen einigermaßen verständlich rüberkommen. Ich erlebe diese Bilder als sehr „grenzerfahrend“ – und was sich darüber texten lässt, kann ja kaum mehr als eine Andeutung sein. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  3. PPawlo Autor

    Es muss ja auch nicht alles beredet oder beschrieben werden 🙂 Es gibt genug Unaussprechliches… Und wir Menschen haben ja viele andere Möglichkeiten, uns auszudrücken, ob nun im Malen, in der Musik, im Tanz, im Gesang und das sicher nicht nur in den Künsten…manchmal genügt einfach ein Boxball 🙂 Danke, dass Du’s versucht hast! 🌈

    Gefällt 1 Person

    Antwort
  4. Pingback: Spielräume/Spaces* | da sein im Netz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s