Bunt auf Schwarz/Colour on black*

Zwei Bilder auf schwarzem Karton Acryl und Ölkreiden –

Two paintings on black paper, acrylics and oil pastels:

 

BUNT AUF SCHWARZ  2017web - 15bS.jpg

Bunt auf Schwarz/Colour on black 1, 2017

BUNT AUF SCHWARZ  2017 - 3bSweb.jpg

Bunt auf Schwarz/Colour on black 2, 2017

16 Antworten auf “Bunt auf Schwarz/Colour on black*”

      1. Wie’s ankommt hat sicher auch ein stückweit damit zu tun, wie’s dem Empfänger gerade geht. Und da hier gerade etwas Druck ist, wurde es wohl eher „aufgeregt“ als „schwungvoll“ – aber die Grundtendenz stimmt ja.
        Liebe Grüße
        Belana Hermine

        Gefällt 1 Person

  1. Die sind sehr lebendig! Ich liebe sie. 😊💜.
    Schaust Du bitte mal, ob meine Ballade von heute zum Projekt „Kinder im Aufwind“ verlinken kann (findest Du diese Ballade als passend?).

    Herzliche Grüße

    Sylvia

    Liken

    1. Ich freue mich sehr, dass dich meine Bilder so begeistern! Danke, Sylvia!
      Wie ich dir schon unter deine Ballade geschrieben habe: Ich freue mich sehr, dass du die berührende, ja packende Ballade den „Kindern im Aufwind“ widmen möchtest! In der „Fundgrube“ wird es sich unter „Kind sein“ wohlfühlen. Denn Maries spielerische Fantasie ist etwas, das uns Erwachsenen manchmal Angst macht, den Kindern aber Kraft und ein intensives Eigenleben vermittelt! Vor allem, wenn wir nicht zu restriktiv reagieren.
      Zum Verlinken mit meinen Beiträgen und zum Einsetzen in die Fundgrube komme ich spätestens heute Abend!
      Lieben Dank! 💛🌺
      Petra

      Gefällt 1 Person

  2. Kraftvoll. Energiegeladen. Das gilt für Farben und Formen. Und es schaut ganz danach aus, als ob teilweise auch die Arbeitstechnik ganz energisch gewesen wäre. :) Bei aller feurigen Farb-Form-Dynamik ist aber auch Raum für feine Schattierungen und Striche.
    Ich möchte da jetzt nichts hineininterpretieren – aber irgendwie passen die beiden Bilder für mich in verschiedener Hinsicht sehr gut zu diesem akustischen Tableau: [https://youtu.be/Z_hOR50u7ek]

    Gefällt 2 Personen

  3. Herzlichen Dank für dieses passende Feedback ! Und für den Mut, mal einfach ein Musikstück zu raten…Ich habe ja nichts genau angehört, sondern nur die Carmina Burana als Einstieg gewählt und sie eher im Hintergrund spielen lassen, allerdings mich von Rhythmus anstecken lassen… In deinem Stück ist auch beides vorhanden, viel Schwung, aber auch feinere, leise Töne.
    Ob man überhaupt ein Stück raten kann? Das ist hier die Frage :)

    Gefällt 1 Person

  4. Letztlich kann man das wohl nicht wirklich erraten. Selbst dann nicht, wenn ein Bild tatsächlich ganz direkt und bewusst einen Bezug zu einem bestimmten Musikstück hätte. Hingegen lassen sich wohl gewisse „Schwingungsverwandtschaften“ zwischen einem Bild und einem Musikstück erkennen. Wobei auch das eine Gratwanderung ist, weil ja nicht alle Menschen auf die gleiche Weise sehen und hören (und erst recht auf ganz unterschiedliche Weise eine Verbindung zwischen beidem herstellen). Aber es schien mir auf jeden Fall einen Versuch wert. :)

    Gefällt 1 Person

  5. Ja, ich stimme dir da zu. Es ist viel mehr ein sublektives „ich sehe das so“, „Ich höre das so“ des Malenden. Letztendlich leben, fühlen und denken wir ja auch so…subjektiv eben…
    Danke, Random!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.