22 Antworten auf “Durch Wind und Wellen/ Through wind and waves*”

          1. Also der Text, den ich meine, bezog sich eher so auf das Thema Zeiten/Gezeiten, also auch auf Wasser. Im Sinne von, wie Kontakte wie Ebbe und Flut kommen und gehen, seltener werden und dann ganz verebben.
            Aber ja, manchmal steht mir das Wasser auch bis zum Hals. :-D
            Wegen deinem Bild: Ich mag auch einfach generell die künstlerische Darstellung von Wasser.

            Gefällt 1 Person

            1. Komisch, ich bin bei einem Text gelandet, der sich mit all dem beschäftigt,was sich einem auf den Magen schlägt. Vielleicht liegt’s daran, dass ich heute nur das Handy habe und mich damit ziemlich abmühe… Ich schau jetzt noch einmal😏

              Gefällt 1 Person

              1. Kein Stress! Ist ja auch nicht so wichtig, ich bin keine Meisterpoetin. :-D
                Gerade wollte ich dir vorschlagen, dir den Link dazu zu schicken, aber ich habe gerade gesehen, dass du den Beitrag gefunden hast. ;-)

                Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.