Ein symphonisches Weltbild/A symphonic worldview*

Symphonisch 3 web RS 2019Symphonisch 3/  Symphonic 3, Ölkreiden und Acryl auf Papier,

oil pastels and acryllic on paper, 50x64cm, 2019

(Inspiration: Anton Bruckners 7. Symphonie, Adagio: )

(Bruckners ADAGIO aus der 7. Symphonie, Die Münchner Philharmoniker unter der Leitung von Celibidache, 2013)

Symphonisch 3 webS.jpg

Hier findet Ihr die bisherigen Beiträge zum Projekt Symphonisch/The posts from this project „Symphonic“ so far:

Symphonisch /Symphonic 1*

Symphonisch/Symphonic 2*

Aus der neuen Welt/From the New World*

Symphonisch 3 *

Symphonisch 4*

12 Antworten auf “Ein symphonisches Weltbild/A symphonic worldview*”

  1. Was mir hier besonders auffällt, ist die Ausstrahlung von Geborgenheit, die von diesem Bild ausgeht. Ein Grundvertrauen ins All-Sinfonische. Die Gewissheit, dass auch Unstimmiges letztlich seinen sinnvollen Platz findet. Nicht durch ein Schönfärben und Weichzeichnen. Sondern genau so, wie es ist. Weil eben dieser große Zusammen-Klang sich immer wieder neu findet und erfindet, so dass auch seine Richtigkeit hat, was eben noch hätte falsch gewesen sein können.
    Bemerkenswert finde ich die Verwandlung, die gegenüber dem titelbildlichen Ausschnitt geschehen ist. Auch wenn die Grundstimmung verwandt ist und es für mein Empfinden auch sehr stimmig zur Musik passt, scheint hier von der Ausstrahlung her vieles noch in der Schwebe zu sein. Ein gutes Stück Vertrauen ist da. Aber die Geborgenheit ist hier noch mehr Wunsch als Wirklichkeit.

    Gefällt 2 Personen

  2. 😊
    Ja, das sind alles wertvolle und stimmige Beobachtungen und ich danke dir ganz herzlich dafür! Und all das steht für mich auch für Bruckner und seine Musik. Er hatte mit einigem „Un-stimmigen“ zu kämpfen und in seiner Musik spüre ich trotz Dunkel immer dieses Licht, dieses Vertrauen, den liebevollen Ruf nach oben und seine musikalische Antwort. Das Beitragsbild ist aus dem unteren Bereich , wo das Dunkel erst aufbricht und sich zum Licht hin öffnet.( Hier ist oben und unten wieder nur eine Hilfsvorstellung, wie wir’s jetzt schon so oft hatten 😉) Ein treffsicherer Kommentar! Liebe Abendgrüße, Petra

    Gefällt 2 Personen

  3. Ohne es deuten zu wollen, schreibe ich meinen spontanen Eindruck einmal auf.
    In der Mitte zeigt sich mir ein Embryo. Eine Gebärmutter also…
    Die Farben mag ich, sie tragen viel Licht und Harmonie.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe hier diese Assoziation des Embryos auch schon gehabt. Es entsteht also etwas Neues oder es wandelt sich etwas. Das passt hier auch. Aber für mich geht’s vor allem um die Rolle des Lichts ;) Lieben Dank für diese Assoziation! Liebe Grüße zurück, Petra

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.