Bunt auf Schwarz digital/Colours on black digital*

Einiges Malerische und Digitales ist in der letzten Zeit von mir zum Thema „Bunt auf Schwarz“ entstanden. Es ist der Versuch , den dunklen Grund der Coronakrise malerisch mit Farbe aufzuhellen , vom Dunkel zu Farbe und Licht zu kommen : Ein Prozess, der mir in dieser Krise hilft und neue Kraft freisetzt. Ob das auch beim Anschauen hilft?

*******

Just to come from the black ground to colour and light helps me in this time of Covid-19. So I’m painting on black ground and create digital art on black, too. It’s a process that helps me and gives me new strength and hope. Perhaps it will have a similar effect on you, too, I wonder? Here’s some digital art:

9 Antworten auf “Bunt auf Schwarz digital/Colours on black digital*”

  1. Ganz zum Einstieg finde ich hier schon die Symbolik digitaler Arbeiten interessant. Besonders im ersten und zweiten Bild im Beitrag wirken die Farben besonders intensiv. Und das ist ja unter anderem auch eine Frage der Einstellung. Ganz wie im wirklichen Leben…
    Diese ersten beiden Bilder könnten für mich auch mit der Stille unter einer Decke stecken. Dabei würde ich das zweite Bild „fortgeschrittene Stille“ nennen. Der Moment, an dem aus der Stille kraftvoll und intensiv eine neue Stärke geboren wird. Das erste wäre dann ein „nach der Stille“ Bild. Es wirkt für mich, als würde sich diese neugeborene Stärke mit anderen, gleichartigen Kräften verbinden. Ich möchte dem gar nicht näher auf den Grund gehen. Aber für mich strahlt dieses erste Bild eine Aura von Zusammenarbeit / Gemeinschaftswerk aus.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, die Intensität der Farben kann ich digital gut wählen und einstellen. Zwar habe ich Stille noch nie mit Schwarz assoziiert (eher mit einem dunklen Blau) , aber die Verbindung dazu kann ich gut nachvollziehen. Was meinst du aber mit Zusammenarbeit? Zugrunde liegt dem Ganzen ein Detail aus meiner 2.gemalten Studie „Bunt auf Schwarz“ , das ich mehrfach digital variiert habe. Beim Malen hatte ich eine bestimmte Musik gehört, sie aber nicht dargestellt, sie eher im Rhythmus übernommen. Und der ist sehr unterschiedlich. Könnte es das sein? LG Petra

      Gefällt 2 Personen

      1. Spannend, wie verschieden solche Assoziationen sein können. Für mich ist Stille beim Eintauchen blau, wird dann schwarz und beginnt dann vor diesem Hintergrund zu leuchten.
        Der Eindruck der Zusammenarbeit bezog sich natürlich nicht auf die Entstehung des Bildes, sondern auf die Stimmung, die sich vom Bild auf mich überträgt. Und da war für mich so eine Energie einer Gruppe von Kräften, die konstruktiv zusammenarbeiten. Das ist durchaus möglich, dass hier die unterschiedlichen Rhythmen – die ja letztlich doch zu einem Ganzen gehören und „zusammenarbeiten“ – irgendwie mitschwingen.

        Gefällt 2 Personen

        1. Ja, auch diese Erfahrung habe ich schon oft gemacht, dass jeder seine eigenen Farbassoziationen hat.
          Hab ich’s mir doch fast gedacht, dass du Zusammenarbeit der Kräfte meinst.
          Ja, es wäre naheliegend, dass die Musik auch hier immer noch mitschwingt. Dir einen angenehmen Tagesausklang und herzlichen Dank! 🌻🐝🌻

          Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.