Kunst im Atelierfenster/Art in my studio window 4*

Gestern , als noch weitere Lockerungen zu Coronazeiten beschlossen waren, habe ich das 8. Bild, das ich ausgestellt hatte, ganz spontan aus dem Fenster genommen. Die Menschen sind nicht mehr so eingeschlossen und einsam wie zuvor. Covid-19 ist aber immer noch unter uns und kann auch wieder verstärkt ausbrechen. Also müssen wir weiterhin aufpassen.

*******

As lots of restrictions were lowered yesterday and life has become less lonely and sad , I took my latest painting spontaneously from my studio window. Covid-19 is still among us, however. Take care! Now here’s the 4th painting I showed in the window:


(Mit einem Klick drauf seht Ihr die Bilder größerund schöner auf Schwarz/You can see the images bigger and more beautiful on black with a click on them)

Fällt Euch etwas auf?/Does anything strike you?

Diesen Beitrag füge ich meinem Projekt Kunst im Atelierfenster/ Art in my studio window zu. Die Projektseite mit den Links zu allen bisherigen Beiträgen dazu findest du oben als Letztes im Header/I’m adding this post to my project „Art in my studio window„. You can find the project page at the end of the header.

10 Antworten auf “Kunst im Atelierfenster/Art in my studio window 4*”

  1. sehr schön, auch die detailaufnahmen, und höchstinteressant das zusammenspiel vom bild und dem gespiegelten im fenster! das erste bild in diesem beitrag steht offenbar im vergleich zu den anderen auf dem kopf – allerdings nicht die gespiegelten bäume und häuser? so oder so – sehr inspirierend, liebe petra!
    einen ganz herzlichen gruß zu dir von diana

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke, liebe Diana! Ja, das Bild lässt sich gut von oben und auch von unten anschaun. Es heißt auch wieder „Licht, Farbe, Klang“ (2010), so dass beides okay ist. Ich habe es bis Karfreitag mit der Spitze nach oben und ab dann bis Ostern mit der Öffnung nach oben gezeigt. Ob das da wohl jemand bemerkt hat? 😉 Liebe Grüße, Petra

      Gefällt 1 Person

  2. Siehe Dianas Kommentar. Zusätzlich: Bei dem ersten Bild hast du die gespiegelten (?) Bäume und Häuser viel näher gezoomt, als in den anderen Versionen. Sie sind dadurch körniger und man erkennt Doppelkonturen (wahrscheinlich durch die Doppelverglasung).
    Wie du das gemacht hast, ohne das eigentliche Bild auch zu zoomen, ist mir nicht klar; es sei denn, du hast Bild und Spiegelungen getrennt fotografiert und anschließend als Ebenen übereinandergelegt.
    Jedenfalls ist die Wirkung sehr schön, deine Farben zaubern die Stimmung eines Sonnenaufgangs.

    Gefällt 2 Personen

    1. Die Unterschiede sind einfach durch ganz verschiedene „Herangehensweisen“ beim Fotografieren draußen entstanden. Es war auch für mich erstaunlich, wie viel Einfluss Entfernung, Tageszeit , Wetter und Lichteinfall dabei hatten, auch für die Details und Spiegelungen, die man sah. Herzlichen Dank und hab einen erfreulichen Tag! LG Petra

      Liken

  3. Das sind zauberschöne und geradezu spektakuläre Aufnahmen. Natürlich trägt das Bild allein schon viel dazu bei. Aber in Kombination mit den Spiegelungen der Umgebung entsteht etwas Unvergleichliches. Das Titelbild hat auf diese Weise eine unglaubliche Ausstrahlung. Das Bild kommt hier mit der Öffnung nach oben und der gewählten Perspektive besonders zur Geltung. Da schwingt dann auch ein Hauch von Nordlicht mit. Aber eben noch viel mehr. Aber auch jedes der anderen Bilder hat seine eigene Schönheit und besondere Ausstrahlung. Erstaunlich, was durch verschiedene Perspektiven und die unterschiedliche Ausrichtung des Bildes für Ausdrucksmöglichkeiten (jede mit ganz eigenem Charakter) entstehen. Dein Projekt ist jedenfalls eine schöne und spannende Idee. Und möglicherweise hat es ja sogar deine eigenen Vorstellungen / Erwartungen übertroffen?

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank für so viel schöne Anerkennung!
      Es freut mich sehr, dass dieses Projekt dich so anspricht! Auch für mich war es sehr spannend und inspirierend! Mit den einzelnen Bildern und den äußeren Umständen wie Wetter, Lichtverhältnissen, Himmel, Tageszeiten, aber auch Veränderungen wie Fahrzeuge im Hintergrund etc ergaben sich ganz besondere Wirkungen und ich habe mir selbst damit einen großen Gefallen getan!!! Gerade auch zu Coronazeiten! Aber ich plane jetzt auch, das in einem Wintermonat, wenn es früher dunkel wird, fortzusetzen. (Das hatte ich schon vorher mal vor, aber jetzt freu ich mich regelrecht drauf) Und ja , ans Nordlicht habe ich dabei auch gedacht, aber auch an Auferstehung im Leben, wie wir sie jetzt brauchen in dieser Zeit. Dir einen herrlichen Frühlingstag! Herzlich, Petra

      Gefällt 1 Person

      1. Die Idee fand ich ja von Anfang an ansprechend. Aber was dabei alles möglich ist, hätte ich mir so nicht vorgestellt. Wenn man solche intuitiven Impulse umsetzt, steckt da oft ein unglaubliches Entfaltungspotenzial drin. Und so war das nun auch sehr bereichernd – für dich und dein Blogpublikum, aber bestimmt auch auf stille und unbemerkte Weise.
        Mit einem fast schon sommerlichen Gruß zum wunderreichen Tag 🐻

        Gefällt 1 Person

        1. Schön, wie du dich da mitfreuen kannst! 😊
          Noch ist’s mit der Reihe ja nicht zu Ende, auch wenn’s im Fenster nichts mehr ausgestellt ist.
          Es warten noch 4 Bilder und ihre Fotos und digitalen Bearbeitungen aufs Vor-stellen!
          Auch dir einen herzlichen frühsommerlichen Gruß 🐻

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.