In Blau getaucht / Plunged into Blue 2*

Hier seht Ihr nun das 2. Bild der Reihe „In Blau getaucht“:

In Blau getaucht 2/ Plunged into Blue 2 ,

Acryl auf Malkartion, 30x40cm, 2020

Und hier findest du die vorigen Beiträge der Serie „Wieder ins Blaue“:/ And here you can find the posts of the series „Into the blue again“: 

Und wieder ins Blaue/And into the blue again (Video) 2020

Wieder ins Blaue/Into the Blue again 1

Wieder ins Blaue 2/Into the Blue again 2

Wieder ins Blaue 3/Into the Blue again 3

Das Bild „Wieder ins Blaue 3“/The painting „Into the Blue again 3“

Das Bild „Wieder ins Blaue 4″/The painting „Into the Blue again 4“

Gartenblau/Garden Blue* (Wieder ins Blaue 6)

Ins Blau getaucht 1

10 Antworten auf “In Blau getaucht / Plunged into Blue 2*”

  1. Ein goldenes Leuchten im erfrischenden Blau. Dieses Bild wartet, wie ich finde, mit einer besonderen Leichtigkeit auf. Wobei es ganz interessant ist, dass das goldene Leuchten einerseits wie bei einem Sprung ins frische Wasser in dieses einladende Blau eintaucht, sich anderseits aber auch genau so gut schmetterlingsleicht ins Blau erheben könnte. Es spielt wohl auch keine Rolle, ob es der Schwerkraft folgt, oder sie hinter sich lässt. Entscheidend ist dieser Ausdruck von „ganz in seinem Element sein.“

    Gefällt 2 Personen

    1. Es ist voll schön, dass du mit deiner Interpretation bis zu „ganz in seinem Element sein“ findest! Hab lieben Dank für so viel Einfühlungsvermögen! „Eintauchen“ kann man ja tatsächlich überall und Licht ganz besonders.Und ins Blau einzutauchen ist für mich eine herrliche Vorstellung der Freiheit, des Daheimseins und des Wohlgefühls. Was das Malen angeht, will ich dem noch einmal in einem großen Format nachspüren . Liebe Grüße, Petra

      Gefällt 2 Personen

  2. Das erste, das Beitragsbild, zeigt sich fantastisch kongenial zum Titel: ich sehe und höre das Gelb eintauchen in die kühle Bläue. In einer Übergangszone gelingt dir sogar das Wunder, den Eindruck zu erwecken, dass sich die beiden Farben vermischen – ohne dass dabei Grün entsteht. Klasse.
    Im endgültigen Bild schein sich für mich das Gelb eher aus dem Blau zu erheben, aufzufliegen, wie ein abgetauchter Wasservogel wieder an die Oberfläche kommt, seine Schwingen ausbreitet und auffliegt in einem glitzernden Schwall von Lichttröpfchen.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ule, deine Interpretation spricht mich sehr an! Hab herzlichen Dank für deine differenzierten, achtsamen Beobachtungen!
      Für mich sind unten und oben oft austauschbar , so dass ein Bild auch gedreht werden kann. Gerade dieses habe ich immer wieder selbst gedreht. Liebe Grüße, Petra

      Liken

        1. Ja, der Betrachter bekommt durch die Abstraktion und die Beschränkung auf Farbe und Formen eh einen weiten Spielraum der Interpretation. Durchs Drehen vergrößern sich noch diese Möglichkeiten . Für mich passt das besonders gut zum Eintauchen in die Weite des Blaus.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.