Mein Bild: Es geht vorbei 1/My painting: It’ll pass 1*

Das Bild „Es geht vorbei“ malte ich, als ich noch überzeugt war, Corona geht schneller vorbei. Es wird noch dauern, aber immerhin zählt es auch jetzt noch für mich : Es wird vorbeigehen :/ I finished the painting „It’ll pass !“ ,when I was convinced that Covid-19 might pass sooner. Now I know we’ll face the problem longer, but I still believe it will pass anyhow :

Es geht vorbei/It’ll pass 1*, Acryl auf Leinwand, on canvas, 30x40cm, 2020

©️ Petra Pawlofsky (PPawlo)

20 Antworten auf “Mein Bild: Es geht vorbei 1/My painting: It’ll pass 1*”

  1. … wenn sich doch alle viren sammeln könnten, in einem fluss und dann richtung meer flössen und sich dort in den wellen auflösten… ein sehr feines, dynamisches bild, das viele assoziationen in mir hervorruft. :)
    liebe grüße zu dir von diana

    Gefällt 3 Personen

  2. Liebe Petra, ein Bild wie ein Lächeln: keineswegs ein strahlendes, nein. Dieses Lächeln breitet sich unsicher aus, erhebt sich kurz in Optimismus, erlahmt ungläubig wieder, steigt erneut auf, verliert an Kraft, setzt sich dennoch fort …
    Geduld und Optimismus sind eine Botschaft, die nicht nur bei Corona weiterhelfen.

    Gefällt 4 Personen

  3. Liebe Petra, sicher wird es besser werden, aber ganz vorbei wahrscheinlich nicht. Leider können wir diese Viren nicht 100 Prozentig in den Griff bekommen, dafür mutiert er zu schnell und neue werden kommen. Dein Bild sieht da schon optimistischer aus und die Farben strahlen Hoffnung aus
    LG Andrea

    Gefällt 3 Personen

  4. Irgendwie ist ja alles da, in diesem Bild. Es lässt unterschiedliche Grade von Optimismus zu und auch die verschiedenartigen Unwägbarkeiten sind ihm nicht fremd. Für mein Empfinden ist die Gesamtausstrahlung die einer freu(n)dlich(t)en Zuversicht. Es überwiegen Farben, die ich als angenehm und vertrauensvoll optimistisch empfinde. Auch die Wellenbewegungen harmonieren überwiegend mit diesem Eindruck. Durchaus dem Fluss des Lebens entsprechend. Dennoch: es gibt auch unergründliche Abgründe. Und auch die Bewegungsenergie ist teilweise heftig und chaotisch. Einiges wird nie mehr so sein, wie es war.
    Das Titelbild – offensichtlich aus dem Zentrum des Bildes stammend – spricht noch eine andere Sprache. Interessant auch, dass es gespiegelt ist. Es scheint dadurch umso mehr eine andere Sichtweise zu vertreten. Vielleicht gar die Sicht von Mutter Erde? Jedenfalls keine Scheu selbst vor ganz grundlegenden Veränderungen, die auch wieder in neues Wachstum münden.

    Gefällt 3 Personen

    1. Danke, lieber Gerhard!
      Ja, das hast du schon einmal angedeutet.
      Diese leichtsinnige, verantwortungslose Haltung erinnert mich irgendwie auch an den Trumpismus, der ja jetzt hoffentlich ein Ende findet! Mit Licht kann ich sie auch nicht verbinden. Herzlich, Petra

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.