Warum Internetprojekte?

35 Bilder im mittendrin Berlin und immer mal, wenn’s passt, eine Gartenvernissage, das reicht mir zur Zeit. Seit 2015 habe ich aber Geschmack an Projekten bekommen.

Bei unseren überfüllten Terminkalendern, immer mehr Freizeit-und Kunstevents macht es Sinn, den Freiraum, die Unabhängigkeit und Kostenersparnis des Internets zu nutzen, auch wenn eine Ausstellung von Originalen noch einmal etwas anderes ist. Aber was für ein Aufwand, Vorbereitungsarbeit und Einsatz da verlangt werden!

Für meine Kunst brauche ich außerdem die Freiheit der Zurückgezogenheit.  Es tut auch mir nicht gut, da von einem Event nach dem anderen  herausgerissen zu werden.

Das sind Gründe, warum ich z.Zt. Ausstellungen, wie ich sie in Rückblick anführe, nicht mehr unbedingt anstrebe. Hier im Netz dagegen kann ich jederzeit ohne solch große Mühen und Mittel Ideen umsetzen, meine Kunst und mein Leben verbinden. Außerdem sind Besucher, wann immer sie können und wollen, und in jedem Outfit herzlich willkommen! Es kommen inzwischen ja auch immer mehr…und das aus vielen Ländern. Und es sind viel mehr als zu meinen normalen, alltäglichen Ausstellungen.

Die Teilnahme an Projekten kann vom persönlichen Erleben, dem künstlerischen Austausch, der Inspiration durch andere bis zum gesellschaftlichen Engagement weit gespannt sein. Es gibt die Gemeinschaftsprojekte, die Eigenen Projekte, die ich selbst initiiert habe und allein durchziehe, aber auch die Eigenen Projekte zum Mitmachen .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.